Ceramill Mind Konstruktionssoftware

Aus Amann Girrbach
(Weitergeleitet von CAD-Modul)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wizard

Nach dem Starten des CAD Moduls (Ceramill Mind) wird das „Wizard“ Fenster geöffnet, das Sie Schritt für Schritt durch die Konstruktion leiten wird. Erkunden Sie die Optionen, die Ihnen in jedem Wizard Fenster gegeben sind und klicken Sie „Weiter“ um den nächsten Schritt zu vollziehen. Natürlich können Sie immer den „Zurück“ Button betätigen, um zum letzten Schritt zurückzukehren. Der Wizard wird Ihnen angemessene Standardwerte (abhängig vom Typ der Konstruktion und dem ausgewählten Material) für alle Konstruktionsparameter anbieten. Es steht Ihnen frei, diese zu verändern. Alle Parameter, die Sie im Wizard verändern, werden auf alle Zähne in der Konstruktion angewendet.

TipErfahrene Anwender schließen das Wizard-Fenster während der Konstruktion gelegentlich, und benutzen stattdessen das Kontextmenü – das gibt Ihnen die Möglichkeit, bestimmte Parameter auf einzelne Zähne oder Zahnreihen anzuwenden. Beachten Sie: Während der Wizard läuft, wird nur eine vereinfachte Version des Kontextmenüs angezeigt – beim Schließen des Wizard bekommen Sie Zugang zu allen Funktionen, die im aktuellen Stadium der Konstruktion verfügbar sind. Um den Wizard wieder zu starten, klicken Sie rechts in den Hintgrund und wählen „Ansicht → Wizard“. Der Wizard startet dann im nächsten Schritt der Konstruktion.


Navigieren im 3D-Raum mit der Maus

Mouse navigation

Sie können mit ihrer Maus im 3D-Raum navigieren:

  • Benutzen Sie den rechten Mausbutton (halten und ziehen) um die Ansicht zu rotieren
  • Benutzen Sie das Mausrad für Ein- oder Auszoom
  • Benutzen Sie beide Mausbuttons (halten und ziehen), um die Ansicht zu bewegen. Alternativ können Sie auch die Tastatur-Pfeiltasten dazu benutzen.
  • Drücken Sie das Mausrad (mittlere Maustaste) um einen Punkt zu zentrieren und als neues Rotationszentrum zu verwenden
HotkeySchauen Sie sich den Abschnitt 'Tastaturbefehle' an, um eine Übersicht der im 3D-Viewer verfügbaren Tastaturbefehle zu erhalten.

Anzeigen/Verstecken von Objekten im Viewer

Gruppenfenster.PNG

Das Fenster „Gruppen ein/ausblenden“ ermöglicht Ihnen, einzelne Objekte anzuzeigen oder zu verbergen (z.B. Scandaten, konstruierte Daten, vollanatomische Formen, reduzierte Formen). Sie können Objektgruppen durch das Aktivieren von Checkboxen links von der Gruppenbeschreibung anzeigen oder umgekehrt verbergen. Die Objekte sind nach Typ gruppiert. Um die Untergruppierungen der Objekte anzuzeigen, können Sie auf den Pfeil links von der Checkbox klicken.


Die Liste der Gruppen und Objekte wächst im Laufe der Konstruktion. Durch Rechtsklick auf eine Gruppe (beispielsweise Rechtsklick auf „Anatomische Form“) kann ein Kontextmenü aufgerufen werden, was Ihnen u.A. das Umschalten auf transparente Darstellung für eine Teilegruppe ermöglicht – ein Funktion, die Sie häufig benutzen werden.


Klappen Sie den "Zähne"-Expander aus, um die Sichtbarkeit der einzelnen Zähne einzustellen. Klappen Sie den "Versteckt"-Expander aus, um anzuzeigen, welche Teile momentan nicht angezeigt werden. Mit der Benutzung des "Anzeigen" Buttons zeigen Sie alle Teile an.

HotkeyAnstatt den "Anzeigen" Button zu verwenden, können Sie auch <Alt> gedrückt halten, um temporär alle Teile einzublenden

Tatenbefehle

HotkeyZusammenfassung der Tastaturbefehle für die DentalCAD-Applikation
Tastenkombination Beschreibung
rechte Maustaste Rotieren der Ansicht
rechte Maustaste+linke Maustaste Bewegen der Ansicht
Pfeiltasten Bewegen der Ansicht
Mausrad drücken Ansicht zentrieren & neues Rotationszentrum festlegen
Mausrad scrollen Zoom ein & aus
POS1 Ansicht zentrieren & neues Rotationszentrum festlegen
Strg+Shift+F3 Optimierung der Remote-Ansicht des Teamviewer/Netviewer/Remote Desktop/VNC etc.
ALT Temporär, während halten der Alt Taste, alle Objekte anzeigen.

Weitere Tastaturbefehle, die spezifisch für gewisse Features vergeben wurden (beispielsweise Freiformen) sind verfügbar. Schauen Sie in den entsprechenden Dokumentationsabschnitten der Features für eine nähere Beschreibung nach. Weiterhin sind Popups mit Informationen zu Tastaturbefehlen für viele Schaltflächen in der DentalCAD-Applikation verfügbar, wenn Sie die Maus über den jeweiligen Button positionieren.

Das Kontextmenü

Das Kontextmenü hilft Ihnen beim Entdecken der Verfügbarkeit der Funktionen im Teilstadium der Konstruktion.

TipWenn Sie noch nicht mit der Software vertraut sind, werden Sie das Kontextmenü noch nicht benötigen. Aber wenn Sie im Umgang mit der Software mehr Routine bekommen, werden Sie die gegebenen Optionen schätzen.

Sie können das Kontextmenü als wichtige Funktion anwenden auf:

  • Alle Zähne (das „Haupt“-Kontextmenü)
  • Ein einzelner Zahn (das „zahnspezifische“ Kontextmenü)
  • Eine Gruppe von zuvor ausgewählten Zähnen

Sie können das „Haupt“-Kontextmenü mit einem Rechtsklick auf den Hintergrund des CAD Fensters öffnen. Die Funktionen die Sie hier auswählen werden auf alle entsprechenden Teile der Konstruktion angewendet. Das „Haupt“-Kontextmenü gibt Ihnen auch Zugriff auf einige erweiterte Dialoge, welche Sie im „Anzeigen“ Untermenü finden können.

Mit „Rechtsklick“ auf einen einzelnen Zahn in der 3D-Ansicht starten Sie das „zahnspezifische“ Kontextmenü. Elemente die Sie hier auswählen, werden nur auf den ausgewählten Zahn übertragen. Um die Kontextmenü Funktion auf eine Zahngruppe auszuwählen (aber nicht auf die gesamte Zahnreihe), halten Sie <Strg> gedrückt und klicken Sie auf die zu markierenden Zähne (Beachten Sie, dass sich die Farbe ändert). Danach klicken Sie rechts auf den Hintergrund, um das Kontextmenü im Bezug auf die markierten Zähne zu öffnen.

Das Kontextmenü passt sich dem aktuellen Stand der Konstruktion an, deshalb sind auch die Menüeinträge entlang der Designführung variiert angepasst. Wenn Sie also nach einem besonderem Feature suchen, erkunden Sie das Kontextmenü. Beachten Sie allerdings, dass während der Nutzung des Wizard nur eine gekürzte Ausführung des Kontextmenüs verfügbar ist.

Einige der meist benutzten Menüeinträge des Kontextmenüs sind über die Buttonleiste verfügbar, wenn der Wizard geschlossen wird.