Primärteleskopkronen

Aus Amann Girrbach
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fahne Englisch.jpg



Setzen der sekundären Einschubrichtung

Beim Konstruieren von Teleskopkronen mit der Ceramill Mind Software unterscheiden sich nur zwei Schritte im Wizard von dem Konstruktionsablauf anderer Indikationen. Nach dem Anpassen der aufgestellten Anatomie an den Antagonisten und an die Nachbarzähne, folgt der Wizardschritt, in dem die sekundäre Einschubrichtung der Teleskopkronen gesetzt wird. Hierbei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten die Einschubrichtung einzustellen: Entweder indem die grünen Pfeile mit der Maus angefasst und in die gewünschte Richtung gezogen werden oder indem das Modell nach Blickrichtung ausgerichtet wird und mit dem Button „Blickrichtung → Einschubrichtung“ [1] bestätigt wird.

Tele einschubrichtung.PNG




Wizardschritt: Primärteleskop

Im nächsten Wizardschritt erfolgt das eigentliche Konstruieren der Teleskopkronen. Hier kann einerseits durch die Parametereinstellung im Wizardfenster, andererseits durch Bewegungspunkte und Linien direkt am dargestellten Teleskop das Design beeinflusst werden. Im Folgenden wird ein Überblick über die verschiedenen Funktionen und Shortcuts im Primärteleskopschritt des Wizards gegeben:

Tele konstruieren 1.PNG

Tele Hauptfissur.PNG

  • [1] Winkel der Friktionsfläche
  • [2] Fräserdurchmesser der Stufe am unteren Ende jeder Friktionsfläche
  • [3] Adaptieren der unteren Teleskopstufe an die anatomische Gingivaform
  • [4] Adaptieren der unteren Teleskopstufe auf Gingivahöhe
  • [5] Keine Adaption der unteren Teleskopstufe
  • [6] Farbliche Markierung der Friktionsfläche deaktivieren bzw. aktivieren
  • [7] Einstellen des Friktionsflächenwinkels separiert in mesialen, distalen, bukkalen und lingualen Bereich
  • [8] Einstellen der Teleskopeinschubrichtung auf ursprüngliche Einstellung („Standard“) oder nach Blickrichtung
  • [9] Einstellen der Teleskophöhe (bezieht sich auf den Bereich über der Friktionsfläche)
  • [10] Durch Klicken auf dieses Symbol bei gedrückter STRG-Taste wechselt die Okklusionsfläche zwischen reduzierter Form und anatomischer Form (Ringteleskop). Die Darstellung und Position des Symbols ändert sich dabei entsprechend der Einstellung. Wird ohne STRG-Taste auf das Symbol geklickt, bezieht sich die Änderung nur auf den Bereich um das angeklickte Symbol.
  • [11] Durch Klicken auf dieses Symbol bei gedrückter STRG-Taste wechselt die Schulterform zwischen abgeschrägtem, hohlkehlförmigem und anatomischem Design. Die Darstellung und Position des Symbols ändert sich dabei entsprechend der Einstellung. Wird ohne Strg-Taste auf das Symbol geklickt, bezieht sich die Änderung nur auf den Bereich um das angeklickte Symbol.
  • [12] Durch Klicken auf dieses Symbol bei gedrückter STRG-Taste kann die Friktionsfläche von den, im Wizard eingestellten, Winkel- und Radiuseinstellungen lösen und frei gestalten. Durch erneutes Klicken passt sich die Fläche an die anatomische Form an. Die Darstellung und Position des Symbols ändert sich dabei entsprechend der Einstellung. Wird ohne STRG-Taste auf das Symbol geklickt, bezieht sich die Änderung nur auf den Bereich um das angeklickte Symbol.
  • [13] Die Bewegungskugeln an den Linien ermöglichen das freie Gestalten des Teleskops. Durch Anklicken des Kreises unter der Bewegungskugel der unteren Linie kann der Punkt an die Gingivahöhe adaptiert werden.
  • [14] Die Line auf der okklusalen Fläche dient zur Andeutung der Hauptfissur im Teleskopdesign. Über Anklicken des weißen Kreises unter den Bewegungskugeln dieser Linie, können diese von der eingegebenen Minimaldicke gelöst werden und auch adaptiert werden.



Shortcuts zum Bedienen der Bewegungslinien und -kugeln

Hotkey
  • Linie hinzufügen: Mit gedrückter STRG+SHIFT Taste kombiniert mit linkem Mausklick auf Friktionsfläche
  • Linie entfernen: Mit gedrückter STRG+SHIFT Taste kombiniert mit gedrückter linker Maustaste und Rechtsklick auf eine Linie
  • Bewegungspunkt hinzufügen: STRG Taste + linkem Mausklick auf die oberste Linie
  • Bewegungspunkt entfernen: STRG Taste + linke Maustaste kombiniert mit Rechtsklick auf einen Bewegungspunkt
  • Punkte einer Linie gleichzeitig bewegen: STRG Taste gedrückt halten + Bewegung eines Punktes
  • Nachbarpunkte einer Linie mitbewegen: SHIFT gedrückt halten + Bewegung eines Punktes