M-part Ausblockung auswälen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Amann Girrbach
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 20: Zeile 20:
 
*'''Ausblockwinkel [10]''' - definiert den Winkel, indem die Unterschnitte ausgeblockt werden.
 
*'''Ausblockwinkel [10]''' - definiert den Winkel, indem die Unterschnitte ausgeblockt werden.
 
*'''Anwenden [11]''' - leitet den Prozess des sekundären Ausblockens innerhalb des aktuell ausgewählten Bereichs ein. Das Ergebnis ist in normalen Wachs (kein Ausblockwachs).
 
*'''Anwenden [11]''' - leitet den Prozess des sekundären Ausblockens innerhalb des aktuell ausgewählten Bereichs ein. Das Ergebnis ist in normalen Wachs (kein Ausblockwachs).
{{Warning|Wenn Sie mit diesem Werkzeug Teilwachs in Ausblockwachs konvertieren, wird '''jedes''' Wachs in Ausblockwachs, sowie von Ihnen gezeichnetes Teilwachs, umgewandelt. Falls Sie Teilwachs sichtbar haben, verwenden Sie einfach [[M-part Wachs auswählen | Wachs auswählen]], um Teilwachs selektiv in Ausblockwachs umzuwandeln.}}
+
{{Warning|Wenn Sie mit diesem Werkzeug Modellationswachs in Ausblockwachs konvertieren, wird '''jedes''' Wachs in Ausblockwachs, sowie von Ihnen gezeichnetes Modellationswachs, umgewandelt. Falls Sie Modellations sichtbar haben, verwenden Sie einfach [[M-part Wachs auswählen | Wachs auswählen]], um Modellationswachs selektiv in Ausblockwachs umzuwandeln.}}
 
<br/>
 
<br/>
 
{{Nav|Next: [[m-part Retensionspin hinzufügen|Retensionspin hinzufügen]]}}
 
{{Nav|Next: [[m-part Retensionspin hinzufügen|Retensionspin hinzufügen]]}}
 
{{Nav|Übersicht: [[Ceramill M-Part]]}} <br/>
 
{{Nav|Übersicht: [[Ceramill M-Part]]}} <br/>

Version vom 27. Mai 2019, 11:54 Uhr

Fahne Englisch.jpg



Das sekundäre Blockout-Werkzeug ermöglicht das erneute Ausblocken von einzelnen Modellbereichen, die in einer sekundären Einschubrichtung ausgeblockt werden. Hierzu wird der entsprechende Bereich des Modells, welcher erneut ausgeblockt werden soll, markiert. Anschließend wird die sekundäre Einschubrichtung festgelegt und per Klick auf "Anwenden" das Ausblockwachs generiert.

Mpart blockoutSelection bar.png

  • Bereich auswählen [1] - ermöglicht das Markieren eines Ausblock-Bereichs.
  • Pfad setzen [2] - definiert die sekundäre Einschubrichtung.
  • Standard-Einschub [3] - versetzt die Einschubrichtung wieder in die Ausgangssituation.
  • Aus Blickrichtung setzen [4] - definiert die Einschubrichtung aus der aktuellen Blickrichtung.
  • Auswahl aufheben [5] - markierte Bereiche wieder aufheben.
  • Alles markieren [6] - wählt das gesamte Modell aus, das erneut bearbeitet werden soll.
  • Alles deselektieren [7] - deaktiviert die Auswahl des gesamten Modells.
  • Markierungen umkehren [8] - kehrt den ausgewählten und nicht ausgewählten Bereich um.
  • Werkzeuggröße [9] - passt die Größe des Werkzeugs zum Malen und Löschen an.
  • Ausblockwinkel [10] - definiert den Winkel, indem die Unterschnitte ausgeblockt werden.
  • Anwenden [11] - leitet den Prozess des sekundären Ausblockens innerhalb des aktuell ausgewählten Bereichs ein. Das Ergebnis ist in normalen Wachs (kein Ausblockwachs).
WarningWenn Sie mit diesem Werkzeug Modellationswachs in Ausblockwachs konvertieren, wird jedes Wachs in Ausblockwachs, sowie von Ihnen gezeichnetes Modellationswachs, umgewandelt. Falls Sie Modellations sichtbar haben, verwenden Sie einfach Wachs auswählen, um Modellationswachs selektiv in Ausblockwachs umzuwandeln.


TipÜbersicht: Ceramill M-Part