Monoblock: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Amann Girrbach
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Situation 2 – Änderung der Gingivaform notwendig)
(Situation 2 – Änderung der Gingivaform notwendig)
Zeile 119: Zeile 119:
  
  
[[File:2.4.1.png|200px|left]]
+
[[File:Delete constructed parts.png|200px|left]]
  
 
'''Monoblock löschen'''
 
'''Monoblock löschen'''
  
[[File:2.4.1.png|200px|left]]
+
[[File:Delete Reconstructions.png|200px|left]]
  
 
__Rechtsklick -> „Zusammengeführte Teile löschen“ (Delete constructed
 
__Rechtsklick -> „Zusammengeführte Teile löschen“ (Delete constructed
Zeile 129: Zeile 129:
  
 
__„Fertige Teile“ (Merged parts) auswählen und entfernen
 
__„Fertige Teile“ (Merged parts) auswählen und entfernen
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
[[File:Basis freiformen.jpg|200px|left]]
 +
 +
 +
 +
  
  
Zeile 137: Zeile 149:
  
 
__Änderungen über OK übernehmen
 
__Änderungen über OK übernehmen
 +
 +
 +
 +
 +
 +
[[File:1.3.png|200px|left]]
  
  
Zeile 143: Zeile 161:
 
__Über „Zusätzliche Werkzeuge“ (Additional Tools) in der rechten
 
__Über „Zusätzliche Werkzeuge“ (Additional Tools) in der rechten
 
Werkzeugleiste -> „CAM Software“
 
Werkzeugleiste -> „CAM Software“
 +
  
 
{{Nav|Next: [[Defining jobs for individual teeth]]}}
 
{{Nav|Next: [[Defining jobs for individual teeth]]}}

Version vom 13. Dezember 2017, 15:37 Uhr

Fahne Deutsch.JPG



Es ist möglich vor dem Fräsen der Basen in Kunststoff eine Einprobe als Einstück aus zahnfarbenem Wachs zu fertigen. Diese dient anschließend der Korrektur der digitalen Aufstellung.



Erzeugung in CAD

9 Monoblock zusammenfügen.png

Die Funktion zum Erzeugen von Monoblock-Prothesen kann nach dem Adaptieren der Prothesenbasen und Zähne im Kontextmenü angewählt werden. Nach Wechsel in den Expertenmodus kann dieses Menü per Rechtsklick in den Hintergrund geöffnet werden.

19 Merge to Monoblock.jpg


Zum Erzeugen der Monoblockprothese wählt man die Funktion „Monoblockprothese zusammenfügen“ (Merge to monoblock). Daraufhin werden Ober- und Unterkiefer jeweils inkl. Zähne als ein Stück abgespeichert und können anschließend gefräst werden.


TipDie generierten Monolock-Datensätze werden nicht exportiert, sondern sind ausschließlich innerhalb der Szene gespeichert.



Weiterverarbeitung von Monoblock-Prothesen im Ceramill System nach der Patienten-Einprobe

14 neu.png

Nach Einprobe von Monoblock-Prothesen im Patientenmund ergeben sich unterschiedliche Situationen, in denen ggf. notwendige Änderungen in die finale Kunststoffprothese innerhalb der Ceramill Mind Software einfließen können. Diese können durch Markierungen auf der Monoblockprothese angebracht sein. Nachfolgend sind die Vorgehensweisen folgender Situationen erläutert.





__Situation 1 – keinerlei Änderungen nach Einprobe notwendig

__Situation 2 – Änderung der Gingivaform notwendig

__Situation 3 – Änderung von Zahnpositionen notwendig

__Situation 4 – Änderung der Zahngarnituren notwendig

__Situation 5 – Korrektur der Bisslage notwendig


Der Start der Weiterverarbeitung erfolgt grundsätzlich über den Desktop-Link „Ceramill Mind“.

Situation 1 – keinerlei Änderungen nach Einprobe notwendig

1.1.png

CAD-Software starten __Über Database -> Ceramill Mind


1.2.png


Szene laden (Laod scene file)


1.3.png



CAM-Software starten _ Wizardmodus ¬ „Weiter zur Produktion“ (Proceed to production)


1.4.png

Monoblock-Prothesen im Nesting ignorieren (No, ignore the monoblock parts and only nest the actual denture)


Situation 2 – Änderung der Gingivaform notwendig

1.1.png

CAD-Software starten __Über Database -> Ceramill Mind


1.2.png


Szene laden (Laod scene file)


2.3.png



Expertenmodus (Expert mode) starten



Delete constructed parts.png

Monoblock löschen

Delete Reconstructions.png

__Rechtsklick -> „Zusammengeführte Teile löschen“ (Delete constructed parts)

__„Fertige Teile“ (Merged parts) auswählen und entfernen




Basis freiformen.jpg




Basis freiformen

__Rechtsklick -> „Zusammengefügte Konstruktion freiformen“ (Freeform merged reconstruction)

__Änderungen über OK übernehmen



1.3.png


CAM-Software starten

__Über „Zusätzliche Werkzeuge“ (Additional Tools) in der rechten Werkzeugleiste -> „CAM Software“